Statements aus dem Ethikbeirat: Sepp Eisenriegler

Ethikbeirat des SENAT DER WIRTSCHAFT Österreich

Sepp Eisenriegler

Ich engagiere mich für den SDG Award, weil ich die UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die einschlägige Ordnungspolitik der EU und damit die große Transformation von einer linearen zu einer zirkulären Wirtschaftsweise unterstützen möchte.

Die gute Nachricht für alle Einreicher*innen: Immer wieder wird aufgerufen zum „Open Call for SDG Good Practices, Success Stories and Lessons Learned in the Implementation of the 2030 Agenda“ der Vereinten Nationen. Wer es mit seinem Projekt/Geschäftsmodell in diese Datenbank als UN SDG Good Practice schafft, hat auch handfeste ökonomische Vorteile zu erwarten.

Als Gewinner des SDG Special Award 2018 ist es mir gelungen, dass unser Gesamtkonzept, das mit der Unterstützung von fair-finance im ökosozialen Franchising-System gipfelt, zum SDG Good Practice der Vereinten Nationen auserkoren wurde! – Wir sind bislang das einzige Unternehmen Österreichs, dem diese Ehre zuteil wurde: https://sdgs.un.org/partnerships/repairs-future-creating-solid-repair-infrastructure-europe-save-fossil-resources-our

Sepp Eisenriegler, Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.ZEthikbeirat des SENAT DER WIRTSCHAFT